goDentis GmbH folgen

goDentis-Anwendertreffen setzt Impulse für die Zahnarzt-Zukunft

Pressemitteilung   •   Mär 16, 2015 16:43 CET

Beim Anwendertreffen der goDentis am 11. März 2015 trafen sich hochkarätige Referenten mit Zahnärzten und Mitarbeitern zum Informationsaustausch. Auf dem Programm standen unter anderem Prophylaxe und die Pflege von Implantaten. Für Überraschung sorgte die Verkündung eines neuen Qualitätssiegels.

Die Teilnehmer des goDentis-Anwendertreffens waren sich einig. „Eine rundum gelungene Veranstaltung.“ Eine Zahnärztin empfand das Anwendertreffen sogar als Urlaub: „Ich nutze den Besuch des Anwendertreffens immer, um mal aus dem Trott zu kommen. Gleichzeitig erfahre ich interessante Neuigkeiten für den Zahnarzt-Alltag und habe die Chance zum Erfahrungsaustausch.“ Stimmen, über die sich die goDentis-Geschäftsführer Dr. Björn Eggert und Dr. Thomas Kiesel freuen. „Wir veranstalten das Anwendertreffen jetzt schon seit einigen Jahren. Aber in diesem Jahr war die Atmosphäre besonders entspannt“, so Dr. Eggert. Auch Dr. Kiesel ist begeistert: „Ich habe viel positives Feedback erhalten.“

Hochkarätige Referenten auf dem goDentis-Anwendertreffen

Kein Wunder. Waren doch in diesem Jahr mit Dr. Klaus-Dieter Bastendorf und Prof. Dr. Johannes Einwag zwei hochkarätige Referenten anwesend. Dr. Bastendorf referierte im ersten Vortrag über Prophylaxe und stellte neue Behandlungsmethoden alten gegenüber. Er fasste zusammen: „Moderne Techniken werden die Arbeit in der Prophylaxe künftig stark verändern.“

Bekanntgabe des neuen Projekts „ImplantatPflege-Center“

Prof. Dr. Einwags Thema war die Bedeutung der Pflege von Implantaten. Gemeinsam mit Dr. Bastendorf und Jan-Philipp Schmidt, Geschäftsführer des Aktionsbündnisses Gesundes Implantat, machte er deutlich : für einen nachhaltigen Erfolg der Implantation spielt - aufgrund der spezifischen anatomischen und physiologischen Verhältnisse - nicht nur die regelmäßige häusliche Pflege sondern auch die professionelle Nachsorge bei Implantaten eine besonders große Rolle. Aus diesem Grund hat goDentis-Kooperationspartner Aktionsbündnis Gesundes Implantat gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Dentalhygieniker/innen (DGDH) und den anderen Bündnismitgliedern ein Projekt gestartet. Dabei geht es um die Entwicklung eines Qualitätssiegels, das Zahnärzten ein besonderes Engagement bei der Pflege von Implantaten bescheinigt. Ein wichtiger Wegweiser für Patienten, die Ihre Implantate optimal schützen und so ihre Gesundheit bestmöglich erhalten möchten. „Ich freue mich sehr, dass unser Kooperationspartner das Anwendertreffen nutzte, um das Projekt vorzustellen“, so Dr. Eggert.

Besserer Informationsaustausch durch neue Dialoginseln

Neu waren in diesem Jahr auf dem goDentis-Anwendertreffen die Dialoginseln, die großen Anklang fanden. Experten der goDentis berichteten hier von Marketing-Aktionen für Zahnärzte, referierten zum Content-Marketing von Zahnarztauftritten im Internet und stellten Propyhlaxe-Neuheiten vor, die sie auf der IDS entdeckt hatten. Außerdem hatten die Zahnärzte die Möglichkeit, Feedback zu vergangenen Aktionen zu geben, von eigenen Aktionen zu berichten und neue Ideen, Anregungen und Wünsche zu äußern.

Bildrechte (c) Oemus Media AG

Die goDentis ist ein Qualitätssystem für Zahnarztpraxen, dessen Mitglieder nach standardisierten Qualitätsmerkmalen ausgesucht werden. Dies geschieht zur Sicherung einer hohen Behandlungs- und Servicequalität für die Patienten - vor allem in der zahnmedizinischen Prophylaxe! 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy