goDentis GmbH folgen

Studie bestätigt: Chronische Entzündungen begünstigen Zahnausfall

Pressemitteilung   •   Nov 16, 2015 16:07 CET

Chronische Entzündungswerte treten oft als Folge von Krankheiten auf. Die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) hat eine Studie mit dem Millerpreis ausgezeichnet, die den Einfluss erhöhter Entzündungswerte auf das Voranschreiten einer Parodontitis bestätigt. Der Millerpreis ist die höchste Auszeichnung einer wissenschaftlichen Leistung durch die DGZMK.

Bei einer Parodontitis handelt es sich um eine chronische, bakteriell bedingte Entzündung des Zahnhalteapparates. Unbehandelt kann die Parodontitis zum Zahnverlust führen. Erhöhte Entzündungswerte, wie sie beispielsweise bei Rheumapatienten zu finden sind, sind ein wichtiger Hinweis darauf, dass der Körper kämpft. Christiane Pink und Dr. Birte Holtfreter vom Zentrum der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Greifwald haben die Auswirkungen genauer untersucht, mit eindeutigem Ergebnis: Erhöhte Entzündungswerte beschleunigen das Voranschreiten von Parodontitis.

Regelmäßige Zahnprophylaxe ist Pflicht

Eine gründliche Prophylaxe samt der darin enthaltenen Professionelle Zahnreinigung ist wichtig, um auch parodontal vorgeschädigte Zähne langfristig zu erhalten. Auslöser einer Parodontitis ist der bakterielle Zahnbelag. „Der bakterielle Zahnbelag muss regelmäßig von allen Zahnflächen entfernt werden“, sagt Dr. Björn Eggert, Zahnarzt und Geschäftsführer der goDentis. „Die Professionelle Zahnreinigung ist ein zentraler Bestandteil individueller und risikoorientierter Prophylaxe-Konzepte. Nur speziell ausgebildete Fachkräfte können die Vorsorgemaßnahmen nach definierten Standards, ausgerichtet am individuellen Risiko des Patienten, durchführen und sollten den Patienten über den Erfolg informieren“, so Dr. Eggert.

Die Intervalle für Professionelle Zahnreinigungen und andere ergänzende Behandlungen richten sich nach dem Parodontitis-Risiko des Patienten. Nur bei konsequenter und regelmäßiger Durchführung sind ein anhaltender Erfolg der Behandlung und damit der lebenslange Erhalt der Zähne möglich. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die Berücksichtigung der systemischen Entzündung zur Verbesserung von Präventions- und Behandlungsstrategien beitragen kann.

Prophylaxe nur von Profis

Zur optimalen Zahnpflege gehören die regelmäßige und gründliche Zahnhygiene zuhause, eine zahngesunde Ernährung und die regelmäßige Prophylaxe in der Zahnarztpraxis. Eine gute Prophylaxe ist allerdings deutlich mehr als nur eine professionelle Zahnreinigung. Die Bestimmung der individuellen Risiken für Karies und Parodontitis gehören in jedem Fall dazu. Das sieht auch einer der führenden Parodontologen Deutschlands, Prof. Dr. Reich, so: „Eine Prophylaxe und die darin enthaltene Professionelle Zahnreinigung gehört in die Hände von Profis“. Weitere Informationen und einen guten Prophylaxe-Zahnarzt finden Sie auf godentis.de.

Die goDentis ist ein Qualitätssystem für Zahnarztpraxen, dessen Mitglieder nach standardisierten Qualitätsmerkmalen ausgesucht werden. Dies geschieht zur Sicherung einer hohen Behandlungs- und Servicequalität für die Patienten - vor allem in der zahnmedizinischen Prophylaxe. 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy