goDentis GmbH folgen

Pressemitteilungen Alle 11 Treffer anzeigen

Sympathiepunkte sammeln dank Emojis

Sympathiepunkte sammeln dank Emojis

Pressemitteilungen   •   Okt 11, 2018 09:36 CEST

​Emojis sorgen dafür, dass Verfasser von Textnachrichten sympathischer wirken. Was auf dem Smartphone funktioniert, kommt auch auf einem großen Poster gut an. So sorgt sogar ein Emoji auf einem Informationsplakat für ein Lächeln beim Betrachter.

Neues Frauenmagazin beim Zahnarzt

Neues Frauenmagazin beim Zahnarzt

Pressemitteilungen   •   Aug 01, 2018 11:20 CEST

Ein Frauenmagazin speziell für Patientinnen in einer Zahnarztpraxis – das hat es noch nie gegeben. In goDentis-Partnerzahnarztpraxen gibt es ab sofort das kostenlose Magazin „Frauen“ mit Gesundheitstipps und vielen anderen Themen.

Zahnseide erobert weltweit die Schulhöfe

Zahnseide erobert weltweit die Schulhöfe

Pressemitteilungen   •   Jul 19, 2018 11:58 CEST

Eltern, nutzt diese vielleicht einmalige Chance: Noch nie war es so leicht, Kinder und Jugendliche für das Reinigen der Zahnzwischenräume mit Zahnseide zu begeistern. Grund dafür ist ein Tanz, der weltweit auf den Schulhöfen getanzt wird.

Verliebt in Ihre Zähne!

Verliebt in Ihre Zähne!

Pressemitteilungen   •   Feb 14, 2018 10:00 CET

Nicht nur Blumenläden können vom Valentinstag profitieren. Auch Zahnärzte sollten den Tag sinnvoll zur Patientenkommunikation nutzen.

News 2 Treffer

Zahnaufhellung via Smartphone

News   •   Mär 02, 2017 12:21 CET

Weiße Zähne sind ein Dauerthema. Bevor jedoch ein Termin beim Zahnarzt zum Bleaching vereinbart wird, greifen viele Menschen erstmal zu Produkten aus dem Drogeriemarkt oder neuerdings zum Handy.

Schwangere aufgepasst: PET-Flaschen unter Verdacht

Schwangere aufgepasst: PET-Flaschen unter Verdacht

News   •   Jul 14, 2016 09:47 CEST

Deutschlandweit leiden etwa fünf Prozent der Grundschüler an einer MIH - Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation. Woher die gelblich-bräunlichen oder weißlich-cremefarbenen Flecken auf den Backen- oder Schneidezähnen kommen, wissen auch die Fachleute noch nicht genau. Eine Studie des National Institute of Health and Medical research äußert einen Verdacht.